Logistikreise München – Prag: Informationsaustausch GROSSGESCHRIEBEN

Die zweite Logistikreise vom 12. bis 14. Februar 2020 war ein großer Erfolg. 28 Führungskräfte aus dem Online- und Omnichannel-Handel nutzten die 3-tägige Logistiktour von München nach Prag, um sich von Branchengrößen wie Amazon Fresh, ratioform Verpackungen, dem Kontraktlogistiker ITG, Conrad Electronic oder Loxxess inspirieren zu lassen. Einen beeindruckenden Blick über den Tellerrand hinaus bot der Besuch eines hochgradig automatisierten Lagers von Alza.cz, dem größten tschechischen Online-Versender.

Bei der zweiten Logistikreise des Medienbüros Karin Walter in Kooperation mit dem Institut des Interaktiven Handels (IDIH) drehte sich inhaltlich alles um den Einsatz von Robotik und Automatisierungstechnik, um das Logistik-Prozessmanagement sowie um das Retourenhandling. Zu den besonderen Highlights der Reise zählte die Besichtigung der vom Kontraktlogistiker ITG betriebenen AutoStore-Anlage für Fußball-Merchandising-Artikel live in Aktion sowie der Einblick in das gigantische Shuttle-Lager bei Conrad Electronic mit rund  200.000 Lagerplätzen.

Der Rundgang durch das für dm-drogerie markt betriebene E-Commerce Lager von Loxxess in Bor bot den Teilnehmern interessante Inputs, wie die Logistikprozesse durch die intelligente Koppelung von IT-Optimierungs- und Teilautomatisierungsschritten auch bei einem volatil wachsendem Versandaufkommen beherrschbar gemacht werden können. Bei Vorträgen im Bus wurden die bei den Betriebsbesichtigungen vermittelten Inhalte weiter vertieft. Und die beiden Abende boten eine stimmungsvoll und gern genutzte Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch unter Kollegen.

Unter www.logistik-tour.de haben Sie die Gelegenheit, die Veranstaltung in Bildern Revue passieren zu lassen.